Andreas Klaß (li), Geschäftsführer der Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser, und Markus Irling (re), Geschäftsführer der Deutsche Bauwelten GmbH, sprachen mit dem thüringischen Wirtschafts- und Wissenschaftsminister Wolfgang Tiefensee in Erfurt über möglich

19.05.2015

Thüringens Wirtschafts­minister Wolfgang Tiefensee lädt ein

Vertreter der Mensching Holding sprechen über gemeinsame Projekte

Auf Einladung des thüringischen Wirtschafts- und Wissenschaftsministers Wolfgang Tiefensee trafen sich Andreas Klaß, Generalbevollmächtigter der Mensching Holding GmbH und Geschäftsführer der Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser, und Markus Irling, Geschäftsführer der Deutsche Bauwelten GmbH, beide Tochterunternehmen der Mensching Holding GmbH, in Erfurt mit dem Minister.

Besprochen wurden die grundsätzlichen Möglichkeiten gemeinsamer Projekte in allen Segmenten des Wohnungsneubaus. Dies umfasst sowohl den klassischen Neubau in vorhandenen oder neu ausgewiesenen Baugebieten, als auch den Rückbau und die Neuprojektierung innerstädtischer Flächen. „Auch Projekte mit Sozialbindung sind durchaus denkbar“, konstatiert Markus Irling. „Die Stärke der Mensching Holding liegt darin, dass sie alle eigenen Projekte bankenunabhängig projektiert und finanziert“, fügt Andreas Klaß hinzu.

In der nächsten Zeit sollen nun wurden weitere Gespräche mit Vertretern der Städte und Gemeinden in Thüringen folgen.